.

Hans-Jürgen Ellenberger

Jahrgang 1950. Autodidaktischer Schriftdesigner, der aufgrund breiter Interessen Naturwissenschaften studierte und nach wie vor beide (u.a.) Gebiete liebt.

Schon während der Schulzeit alle Heftränder mit Symbolen verzierend, leidenschaftlich zeichnend (Natur und Technik), Schülerzeitungen illustrierend, dann während des Studiums naturwissenschaftliche Zeichnungen für eine renommierten Schulbuchverlag gestaltend – Anfang der 90er Jahre endlich das Programm findend, um die mechanische Schreibmaschine gegen eine universelle mit eigenen Schriften einzutauschen! 

Seit 1994 zahlreiche veröffentliche Schriften, 1995 Kreation des Original-Ampelmädchens, das inzwischen nachgeahmt wird. Gewinner des TDC2 2003 mit der „Carlin Script“, 2005 beim Linotype-Wettbewerb erfolgreich mit der „Elementis“, die zudem beim TDC2 2005 den Editor’s Choice gewinnt.  

Ausblick: Bitte Geduld – es kommen noch weitere Schriften...!

Seite drucken