.

Bernd Hülsmann

Eine eigene Schrift zu entwickeln, stand schon viele Jahre auf der ToDo-Liste des Grafikdesigners.Das zeitintensive Vorhaben war schließlich das Projekt, um sein Studium mit einem lang gehegten Wunsch zu beenden. Bernd Hülsmann setzte sich zum Ziel, dass seine Schrift einen sinnvollen Zweck erfüllen und nicht später in der Schublade verschwinden sollte. Vor diesem Hintergrund entwickelte der gebürtige Dülmener mit SemikolonPlus und SemikolonClassic die Semikolon Fonts für leichteres Lesen. SemikolonPlus zielt darauf ab, das Verwechslungsrisiko ähnlicher Zeichen zu minimieren und leistet so einen Beitrag, Leseanfänger zu motivieren und das Lernen zu förden.

Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e. V. setzt die Schrift medienübergreifend für Lesehefte, Informations- und Lehrmaterialien in der Erwachsenenbildung ein. Die optimale Leserlichkeit durch eindeutige Buchstabenformen kommt dabei Lernenden in Alphabetisierungskursen zugute.

Für die Schwesterschrift SemikolonClassic gestaltete Hülsmann einige alternative Zeichen wie doppelstöckiges a und g. So eignet sich die klassische Variante für vielfältige Einsatzzwecke bei ebenso klarem Schriftbild.

Bernd Hülsmann, Jahrgang 1978, studierte Grafikdesign an der Fachhochschule Münster, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Seite drucken